Förderung/Finanzierung

Nachfolgend finden Sie Informationen zu verschiedenen Ausschreibungen und Finanzierungsmöglichkeiten.

Béatrice Ederer–Weber Stiftung Ausschreibung für Nachwuchsforschende für Projekte in der Krebsforschung

Die Nachwuchsförderung ist ein zentrales Ziel der Strategie 2030 der Medizinischen Fakultät der Universität Bern. Die aktuelle Ausschreibung möchte Nachwuchsforschende fördern und ihnen die Möglichkeit geben erste Daten zu sammeln, welche die Erfolgschancen in weiteren Drittmittelprogrammen wie denjenigen des SNF (Ambizione, SNF Starting Grants) erhöhen. Die Béatrice Ederer-Weber-Stiftung setzt sich für die Förderung der Krebsforschung ein. Mit der vorliegenden Ausschreibung soll ein Projekt in der Krebsforschung finanziert werden mit Schwerpunkt auf der Verwendung von In-vitro-Modellen, wie beispielsweise Organoiden oder Organs-on-a-Chip.

Fristen:
Ausschreibungsdatum: 15. Januar 2022
Bewerbung einreichen bis: 1. März 2022
Bekanntgabe des Entscheides: 30. April 2022

Bewerbungslink: https://www.grants.medizin.unibe.ch/positiondetails/2719744

Ausschreibung und Bewerbungsformular:
Call Beatrice Ederer Weber Foundation
Application Form Call Beatrice Ederer Weber Foundation

Eppendorf Award for Young European Investigators 2022

Der Eppendorf Award for Young European Investigators 2022 fördert junge Nachwuchsforschende auf dem Gebiet der Biomedizinischen Forschung, welche in Europa Forschung betreiben. Das Bewerbungszeitfenster ist der 1. Oktober 2021 bis 15. Januar 2022. Mehr Informationen zu den Bewerbungskriterien und zum Bewerbungsprozess finden Sie hier

ETH Zurich Branco Weiss Fellowship 2022

Die ETH Zürich fördert mit dem Branco Weiss Fellowship 2022 besonders innovative Forschungsprojekte von Nachwuchsforschenden. Bewerbungsfrist ist der 15. Januar 2022. Mehr Informationen zu den Bewerbungskriterien und zum Bewerbungsprozess finden Sie hier

 

Grant für Protected Research Time

Mit der Ausschreibung von Grants für „Protected Research Time“ unterstützt die Medizinische Fakultät die Möglichkeit klinische Forschungszeit für den akademischen Nachwuchs im medizinischen Dienstleistungsbereich zu schaffen.

Die letzte Ausschreibung wurde am 7. Januar 2022 geschlossen.

Die nächste Ausschreibung folgt im Frühling/Sommer 2022.

REquip-Antrag

Die Einreichung der Projektskizze für ein Gesuch REquip muss dem Ausschuss für Forschung eingereicht werden.

Sie finden die Fristen hier 

Antrag an Ressourcenausschuss

Anträge zur Finanzierung von Forschungsgeräte müssen durch die Institute und Kliniken an den Ressourcenausschuss eingereicht werden. Ein jährlicher Termin zur Einreichung findet jeweils im Oktober statt. Weiter Information und Formulare finden sie hier 

Uniinterne Fördergefässe

Hier erfahren Sie mehr.

Fakultätsinterne Fördergefässe

SF-Board Project Calls zur Förderung Strategischer Forschungsschwerpunkte an universitären Einheiten des Inselspitals

Jährlich wir eine Ausschreibung lanciert, zur Unterstützung von kollaborativen Forschungsprojekten welche den strategischen Schwerpunkten der Medizinischen Fakultät entsprechen.
Nächste Ausschreibung im 2022.

Gewinner der Project Calls zur Förderung strategischer Forschungsschwerpunkte:

2021:

Kompetenzfeld: A personalized multi-omics discovery and validation platform for recurrent headand neck squamous cell carcinoma (Co-Directors Prof. Riether / PD Medova)

Kompetenzfeld: A digital reference network platform for clinical and experimental neuroscience – deep phenotyping and data integration (Director Prof. Wiest)

Projektunterstützung durch Alumni MedBern

Der Verein Alumni MedBern unterstützt Projekte innerhalb der medizinischen Fakultät, die der Lehre, der Forschung oder der Öffentlichkeitsarbeit dienen. Insbesondere sollen innovative und einem breiten Kreis von Mitarbeitenden und Studierenden der Fakultät zugutekommende Vorhaben unterstützt werden.Sie finden das Reglement zur Unterstützung von Projekten durch die Alumni MedBern hier 

Fonds zur Finanzierung zur Anstellungsverlängerungen von Nachwuchsforschenden aufgrund COVID-19

Mit diesem Gefäss sollen besonders talentierte Studierende mit hohem Potential gefördert werden, welche schon einen gewissen wissenschaftlichen Output erzielt haben und an einer Graduate School der Universität Bern im 3. oder 4. Jahr immatrikuliert sind. Das Gehalt von Doktorierenden kann aus diesem Fonds für maximal 6 Monate finanziert werden.