Aktuelles

IF und MR

IF und MR

Der neue Journalindex 2018 ist aufgeschaltet

Neue Studienreglemente

Neue Studienreglemente

Die ab HS2015 geltenden Studienregelmente und -pläne der Bachelor- und Masterstudiengänge Human- und Zahnmedizin finden Sie hier

Professur für Translationale Kardiologie Katja Odening

Professur für Translationale Kardiologie Katja Odening

Wir heissen Frau Katja Odening an der Medizinischen Fakultät willkommen. Sie wurde von der Universitätsleitung auf den 1. Januar 2020 für die neu geschaffene ausserordentliche Professur für Translationale Kardiologie gewählt. Sie hat zudem an der Universitätsklinik für Kardiologie die Funktion einer Leitenden Ärztin.

Tumorzentrum am Inselspital erhält erneut Zertifizierung

Tumorzentrum am Inselspital erhält erneut Zertifizierung

Berner Spitzenmedizin gegen Tumoren: Krebskranke Menschen verdienen eine qualitativ hochwertige Behandlung. Das Tumorzentrum Bern, auch University Cancer Center Inselspital (UCI) genannt, lässt sich jedes Jahr von unabhängiger Stelle prüfen und wurde von der Deutschen Krebsgesellschaft erneut für seine Qualität zertifiziert.

MassChallenge Switzerland in Bern 30. Januar 2020

MassChallenge Switzerland in Bern 30. Januar 2020

In seiner Reihe learn@lunch stellt sitem-insel MassChallenge Switzerland vor. MassChallenge Switzerland aus Renens wurde vor 4 Jahren gegründet. Es ist ein Accelerator für alle Mitarbeitende von Start-ups oder die, die es werden wollen. Erstmalig präsentiert CEO Matt Lashmar in Bern die Eigenheiten ihres spannenden Programms. Ein Alumnus wird seine Erfahrung mit dem Publikum teilen

Weniger Risiko für Blutgerinnsel bei künstlichen Herzklappen

Weniger Risiko für Blutgerinnsel bei künstlichen Herzklappen

Menschen mit mechanischen Herzklappen müssen täglich Blutverdünner einnehmen, da sie ein erhöhtes Risiko für Blutgerinnsel und Hirnschlag haben. Nun haben Forschende des ARTORG Center der Universität Bern entdeckt, wie in den Klappen turbulente Blutströmung entsteht, die letztlich zu Gerinnseln führen kann. Eine Design-Optimierung könnte dieses Risiko stark vermindern und den Betroffenen ein Leben ohne Medikamente ermöglichen. Foto © M. Kugemann für ARTORG Center, Universität Bern

Visual-Snow-Syndrom und Migräne

Visual-Snow-Syndrom und Migräne

Die Forschenden der Universitätsklinik für Neurologie am Inselspital, Universitätsspital Bern und der Universität Bern gehören zu den Pionieren der Beschreibung und Erforschung des Visual-Snow-Syndroms (VSS) und entdecken einen Zusammenhang zwischen Visual Snow Syndrom und Migräne. Es ist ihnen gelungen, eine episodische Form des VSS, die eng gekoppelt mit Migräneanfällen auftritt, zu dokumentieren.

CSL Behring & sitem School Seminar

CSL Behring & sitem School Seminar

Prof. Dr. Sarosh Irani, MD Nuffield Department of Clinical Neurosciences, University of Oxford “The autoantibody-mediated diseases of the CNS: clinical and immunological observations” Thursday, 28.11.2019, 13.15 - 14.15 sitem-insel Freiburgstrasse 3 3010 Bern Room O2.214 Admission: free

sitem School

sitem School

Prof. Dr. Moira A. Gunn "The Media Strategy of the Bioenterprise" PSM/Biotechnology, University of San Francisco Tuesday 10.12.2019, 17:00 - 17:45 sitem-insel Lecture hall E0.211 Freiburgstrasse 3 3010 Bern Admission: free

Neuer Weg entdeckt, um Killerzellen «umzuprogrammieren»

Neuer Weg entdeckt, um Killerzellen «umzuprogrammieren»

Killerzellen des Immunsystems spüren infizierte Zellen oder Krebszellen auf und töten sie. Forschende des Instituts für Pathologie der Universität Bern haben nun entdeckt, dass der Mechanismus, mit dem bestimmte Immunzellen ihre Zielzellen töten, auch dazu dienen kann, die Killerzellen selbst zu steuern. Diese Erkenntnis kann für die Krebsimmuntherapie relevant sein.

Projekt über Herztransplantation ausgezeichnet

Projekt über Herztransplantation ausgezeichnet

Der diesjährige Johanna Dürmüller-Bol DBMR Forschungspreis des Department for BioMedical Research (DBMR) der Universität Bern geht an Maria-Nieves Sanz. Sie wird für ihre Forschung zu Entzündungsprozessen bei Herztransplantationen ausgezeichnet. Der mit CHF 30'000.- dotierte Nachwuchs-Forschungspreis wird heute Mittwoch am «Day of BioMedical Research» verliehen.

Prof. Luca Borradori trifft das spanische Königspaar

Prof. Luca Borradori trifft das spanische Königspaar

Prof. Luca Borradori trifft das spanische Königspaar und unterhält sich mit Königin Letizia von Spanien, Präsidentin der spanischen Gesellschaft für Patienten mit Tumorleiden im Palace Zarzuela in Madrid

Ausserordentliche Professur für Herzinsuffizienz

Ausserordentliche Professur für Herzinsuffizienz

Die Medizinische Fakultät gratuliert Prof. Lukas Hunziker der per 1. November 2019 zur Ausserordentlichen Professur für Herzinsuffizienz verbunden mit der Stelle des Leiters des Bereiches für Herzinsuffizienz an der Universitätsklinik für Kardiologie gewählt wurde.

Lebertumore sicher, schonend und effizient entfernen

Lebertumore sicher, schonend und effizient entfernen

Viele Lebertumore galten lange Zeit als schwierig oder unmöglich zu entfernen. Eine Kombination aus schonender Operationstechnik, Bildgebung in Echtzeit und einem Navigationssystem ermöglicht die Behandlung dieser bisher nicht operierbaren Tumore. Eine neue Studie belegt nun eindrücklich den Erfolg dieser Technik, die am Inselspital und an der Universität Bern entwickelt wurde.

Zebrafische reparieren ihr Herz dank spezieller Zellen

Zebrafische reparieren ihr Herz dank spezieller Zellen

Dass Zebrafische ihr Herz nach Schäden flexibel regenerieren können, ist bereits bekannt. Nun zeigt eine internationale Forschungsgruppe um Prof. Nadia Mercader der Universität Bern, dass bestimmte Herzmuskelzellen dabei eine zentrale Rolle spielen. Die gewonnenen Erkenntnisse könnten dazu dienen, einen ähnlichen Reparatur-Prozess auch im menschlichen Herzen anzustossen.

Science Olympiad Day an der Universität Bern

Science Olympiad Day an der Universität Bern

Am 14. September trafen sich die besten 30 Teilnehmenden der Wissenschafts-Olympiaden an der Uni Bern. Am Abschlussfest erhielten einige Teilnehmende auch Auszeichnungen. Florin Kalberer gewann den diesjährigen Förderpreis der Universität Bern, nachdem er 2018 erfolgreich an der Internationalen Biologie-Olympiade teilgenommen hatte und nun im 1. Semester Medizin an der Uni Bern studiert. Wie ihm der Förderpreis beim Start ins Studium hilft, erzählt er im Gespräch mit Science Olympiad.

CSL Behring & sitem School Seminar Lecture

CSL Behring & sitem School Seminar Lecture

<p Development of LV gene therapy or gene editing for immune disorders - lessons from XLA <br> Prof. David Rawlings<br> Department of Pediatrics<br> University of Washington<br> 21. Oktober 2019<br> 12:00 – 14:30<br> sitem-insel AG<br> lecture hall E0.211

UK für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie & sitem-insel SCHOOL

UK für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie & sitem-insel SCHOOL

Antrittsvorlesung PD Dr. rer. nat. Christian Rummel und Minisymposium<br> "Quantitative Datenauswertung und künstliche Intelligenz in der Epilepsie-Diagnostik" + "Epilepsie-Diagnostik: Beiträge der Physik"<br> 30. Oktober 2019<br> 17:00 bis 19:00<br> sitem-insel AG<br> Vorlesungsraum E0.211

Ordentliche Professur für Pharmazeutische Biologie

Ordentliche Professur für Pharmazeutische Biologie

Die Medizinische Fakultät gratuliert Prof. Jürg Gertsch vom Institut für Biochemie und Molekulare Medizin (IBMM), der per 1. August 2019 durch die Universitätsleitung zum ordentlichen Professor für Pharmazeutische Biologie gewählt wurde.

Hohe Auszeichnung für Berner Neurochirurgen

Hohe Auszeichnung für Berner Neurochirurgen

Am diesjährigen Kongress der European Association of Neurosurgical Societies EANS in Dublin erhält der Berner Arzt Prof. Dr. Andreas Raabe, Direktor und Chefarzt der Universitätsklinik für Neurochirurgie am Inselspital, Universitätsspital Bern, eine seltene Auszeichnung: Im Rahmen der Award-Session wird er die European Lecture halten. Den European Lecture Award hat sich Andreas Raabe namentlich mit zwei Erfindungen verdient, welche die Neurochirurgie weltweit verändert und die Patientensicherheit entscheidend verbessert haben.

Bern ist bestens geeignet für die Präzisionsmedizin

Bern ist bestens geeignet für die Präzisionsmedizin

Am Mittwoch, 25. September 2019 wird Mark Rubin, Direktor des neu gegründeten Bern Center for Precision Medicine (BCPM), in der Vorlesungsreihe des Collegium generale das BCPM vorstellen. Das Thema der diesjährigen Vorlesungsreihe, «Erbgut editieren», ist ein zentraler Teil der Forschung am Zentrum für Präzisionsmedizin.

Studienbeginn 2019

Studienbeginn 2019

Am 16. September starteten 357 Studierende (Human- und Zahnmedizin) ihr Studium in der Medizin im neu geschaffenen Hörsaal Alhambra (ehemals Kino Alhambra). Dies ist bereits der zweite Studienbeginn mit 100 zusätzlichen Studienplätzen der Humanmedizin, seit dies vom Regierungsrat beschlossen wurde, um dem Ärztemangel in der Schweiz entgegenzuwirken. Dieser Ausbau der Studienplätze +100 macht die Medizinische Fakultät der Universität Bern zur grössten der Schweiz und stärkt den Medizinalstandort Bern.